Mutterschaftsvorsorge

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine spannende und erwartungsvolle Zeit mit viel Freude, aber auch Ungewissheit und manchmal Ängsten vor dem was kommt.

Genießen Sie diese Zeit und freuen Sie sich auf Ihr Kind.

Denken Sie daran: es ist von Ihnen abhängig. Alles, was Sie tun - ob es gut für Ihr Kind ist, oder ihm schadet - liegt in Ihrer Verantwortung. Wir möchten Sie in diesen 10 Monaten begleiten, Ihnen helfen und wenn notwendig, auch Mut machen und uns am Ende mit Ihnen über ein gesundes Kind freuen.

Jede gesetzlich versicherte Frau hat Anspruch auf Leistungen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge. Dieses Programm, vor über 30 Jahren auf Initiative der Frauenärzte eingeführt, gilt weltweit als vorbildlich. Es nützt Ihnen und Ihrem Baby allerdings nur dann, wenn Sie es regelmäßig in Anspruch nehmen. Kontinuierliche Untersuchungen sind Voraussetzung dafür, Risiken so schnell wie möglich zu erkennen und zu behandeln.

Zusätzlich werden Sie über sinnvolle Untersuchungen informiert, die momentan noch nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen gehören.

Die Darstellung der Schwangerschaft ist etwa 10 Tage nach Ausbleiben der Regel durch eine Ultraschalluntersuchung möglich. Dann werden auch die ersten Untersuchungen durchgeführt, um den Mutterpass zu erstellen.

Bei jeder Konsultation erfolgt eine Kontrolle von Blutdruck, Gewicht und Urin.

Gesundheitsleistungen

SSW Gesundheitsleistungen (GKV) Wunschleistungen
4—8 SS-Feststellung, Untersuchung
Mutterpassanlage mit Blutentnahme
Blutgruppe mit Rhesusfaktor
Antikörpersuchtest
Rötelntest
Luestest
Hämoglobinbestimmung
Chlamydienabstrich
Besprechung und ggf. HIV-Test
Arbeitgeberbescheinigung
Toxoplasmose-Screening

Abklärung Immunität: Ringelröteln, Zytomegalie, Windpocken
9—12 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
1. Ultraschalluntersuchung
Screening Down-Syndrom
14—16 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
ggf. Hb-Bestimmung
19—22 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
2. Ultraschalluntersuchung
ggf. Hb-Bestimmung
22—24 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
Antikörpersuchtest
ggf. Hb-Bestimmung
Blutzuckerbelastungstest
26—28 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
ggf. Tokogramm/CTG
ggf. Hb-Bestimmung
29—32 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
3. Ultraschalluntersuchung
ggf. CTG
ggf. Hb-Bestimmung
32—35 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
ggf. Hb-Bestimmung, Hbs-Ag
ggf. CTG
34—37 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
ggf. Hb-Bestimmung, ggf. CTG
Abstrich Streptokokken
40 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
ggf. CTG

Zusätzlicher Ultraschall in der Schwangerschaft

In der Mutterschaftsvorsorge sind 3 Ultraschalluntersuchungen verankert.

Viele Paare möchten gemeinsam bei zusätzlichen Untersuchungen ihr Kind sehen, sich von seinem Wachstum überzeugen und einfach merken, dass es ihm gut geht.

Diese zusätzlichen Untersuchungen sind sicher medizinisch sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig. Es sind Wunschleistungen.

Zusätzlich können wir Ihnen 3D/4D-Untersuchungen anbieten. Der beste Zeitpunkt ist zwischen der 24. und der 28. Schwangerschaftswoche. Es müssen aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, wie ausreichende Fruchtwassermenge vor dem Gesicht. Auch die Position des Mutterkuchens oder adipöse Bauchdecken sind nicht günstig.

Weitere Informationen

Unsere Sprechzeiten:

Montag
08:00—12:00 und 13:00—16:00

Dienstag
08:00—12:00 und 13:00—18:00

Mittwoch
08:00—12:00

Donnerstag
08:00—12:00 und 13:00—18:00

Freitag
08:00—11:00

und nach Vereinbarung

Kontakt:

Schloßstraße 3
99310 Arnstadt

Tel: 03628 / 48 290
Fax: 03628 / 582 125