Zytomegalie

CMV-Infektionen sind am häufigste Folge vorgeburtlicher Infektionen. Etwa 1 % aller lebendgeborenen Kinder sind infiziert. Die Hälfte aller Frauen im gebärfähigen Alter hat eine Infektion durchgemacht und damit einen Schutz. Die Ansteckung erfolgt über Schmierinfektion.

Die Erkrankung in der Schwangerschaft führt vor allem zu schweren geistigen Störungen, Schwerhörigkeit und Sehstörungen beim Kind.

[ Schließen ]